Kategorie Freelens

FREELENS: Stellungnahme zum geplanten Leistungsschutzrecht für Presseverlage   Am 2. März 2011 - 10:08 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 28.02.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

FREELENS, der Verband der Fotojournalistinnen und Fotojournalisten, spricht sich in einer Stellungnahme deutlich gegen das geplante Leistungsschutzrecht für Presseverlage (Presse-LSR) aus. Stattdessen sei es nötig, einen „offenen gesellschaftlichen Diskurs über die Zukunft unserer Informationsgesellschaft” zu führen. Weiter

Ein neuer Unterstützer: Der Fotojournalistenverband FREELENS    Am 2. März 2011 - 12:56 Uhr von Redaktion

Akteure: Schlagworte: Lizenz: 

Auch der Verband der Fotojournalistinnen und Fotojournalisten, FREELENS, hat sich gegen ein geplantes Leistungsschutzrecht für Presseverleger gewandt und sich den Unterstützern der Initiative gegen ein Leistungsschutzrecht (IGEL) angeschlossen. In der Stellungnahme von FREELENS heißt es:

FREELENS lehnt das geplante Leistungsschutzrecht ab und fordert die beteiligen Verbände und die Politik auf, sich einem offenen gesellschaftlichen Diskurs über die Zukunft unserer Informationsgesellschaft zu stellen. (...)
Die Forderung nach einem Leistungsschutzrecht für Presseverlage ist der Versuch, das strategische Versagen der Großverlage im Internetzeitalter zu kaschieren. 

Die IGEL-Redaktion freut sich über einen weiteren Unterstützer! Damit sind es an der Zahl 40 Verbände, Unternehmen, Blogs und weitere Einrichtungen, die sich der Initiative angeschlossen haben. Weitere Unterstützer sind jederzeit willkommen.