Streams

15. Oktober 2013 - 16:14

3. Oktober 2013 - 10:16

27. September 2013 - 15:34

24. September 2013 - 10:45

21. September 2013 - 9:30

19. September 2013 - 14:24

13. September 2013 - 11:34

15. August 2013 - 13:01

31. Juli 2013 - 15:50

30. Juli 2013 - 15:02

26. Juli 2013 - 10:14

27. Juni 2013 - 13:01

21. Juni 2013 - 22:37

19. Juni 2013 - 12:40

12. Juni 2013 - 17:11

10. Juni 2013 - 10:27

21. Mai 2013 - 16:39

16. Mai 2013 - 11:30

15. Mai 2013 - 11:12

10. Mai 2013 - 12:33

4. Mai 2013 - 13:29

29. April 2013 - 12:28

25. März 2013 - 10:10

23. März 2013 - 22:40

22. März 2013 - 19:34

21. März 2013 - 14:01

20. März 2013 - 14:46

15. März 2013 - 15:00

Mehrere Verlagshäuser setzen auf VG Media (UPDATE)

Am 18. Februar 2014 - 23:45 Uhr von Tom Hirche

Springer und elf weitere Verlage, u.a. Burda und Funke Medien, wollen ihr Leistungsschutzrecht über die Verwertungsgesellschaft (VG) Media wahrnehmen lassen. Dazu sollen 50% der VG übernommen werden. Anschließend werden die Medienunternehmen ihre Leistungsschutzrechte an Online-Beiträgen an die VG Media übertragen und einen Tarif für die Nutzung ausarbeiten.

 

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE sagte dazu:

Wir haben jetzt die große Chance, selbst über die gewerbliche Verwertung von journalistischen Inhalten zu entscheiden.

Damit wird eine gerichtliche Klärung der Frage, wie lang ein Anrisstext sein darf, um lizenzfrei zu bleiben, immer wahrscheinlicher. Unklar sei aber noch, ob wirklich alle Portale der Verlagshäuser ihre Leistungsschutzrechte übertragen werden.

Die VG Media hat bisher die Rechte verschiedener privater TV- und Hörfunkunternehmen wahrgenommen, darunter ProSiebenSat.1 und N24.

Eine Auflistung aller Verlage, die sich an der VG Media beteiligen wollen, sehen Sie hier.

Update: Der Juve Verlag berichtet auf seiner Seite über die juristische Aufstellung zur Umstrukturierung der VG Media. So setzen die Verwertungsgesellschaft und die hinzukommenden Verlage einerseits auf ihre eigenen Rechtsabteilungen, andererseits holt man sich externe Hilfe namhafter Kanzleien wie Noerr und Raue LLP.

 

Creative CommonsText freigegeben unter Creative Commons BY 3.0 de.
Diese Lizenz gilt nicht für externe Inhalte, auf die Bezug genommen wird.
AddThis Druckversion Permalink