Der Leistungsschutzrechtsvergütung wird sich kaum ein gewerblicher Nutzer entziehen können