BDI stellt sich gegen Verlage