Kategorie Bericht

IGEL, DAB+ und Gesichtserkennung bei Facebook  Am 18. Dezember 2010 - 18:33 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 18.12.2010 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Die Sendung Breitband berichtet in der Rubrik "Medien und Meinungen" über den Start von IGEL.

Welchen Preis hat ein Text?  Am 22. Dezember 2010 - 12:48 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 17.12.2010 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Fundstelle: Süddeutsche Zeitung, 17.12.2010, Ausgabe München, S. 6.

Zusammenfassung: In diesem Artikel im SZ-Ressort Medien stellt Simon Feldmer das Vorhaben, ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger (Presse-LSR) einzuführen, in eine Reihe mit Netzsperren und dem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag, die alle auf nicht viel Gegenliebe von Bloggern und Netzaktivisten gestoßen seien. Weiter

DJV-Kongress: Besser Online 2010 - Zwischen Gratiskultur und Paid-Content  Am 17. November 2010 - 1:00 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 10.10.2010 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

gulli.com berichtet vom DJV-Kongress und kommt zu dem Schluss, dass die Schwierigkeiten der Verlagsbranche absehbar gewesen seien. Die Eröffnungsrunde des Kongresses sei mit Vertretern der Verlagshäuser, der Piratenpartei und der Firma Google Deutschland besetzt gewesen und habe gezeigt, dass es bei der Diskussion um ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger (Presse-LSR) weder schwarz noch weiß gebe. So sehr Google einen laut Springer-Justiziar Schweizer "genialen Dienst" anbiete, von dem die Verlagswebsites profitierten, profitiere jedoch auch Google von der Existenz dieser Inhalte, die dort Anlass für Suchanfragen und Werbeeinnahmen seien. Weiter

Unwillige Zahler im Kostenlosnetz  Am 17. November 2010 - 1:04 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 28.09.2010 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Die FTD berichtet über gegensätzliche Positionen der Wirtschafts- und Verlegerverbände bei der Frage, ob ein neues Leistungsschutzrecht für Presseverleger (Presse-LSR) eingeführt werden solle oder nicht. Die Verleger wollten damit ihre Zukunft in der digitalen Welt sichern, indem ein Presse-LSR helfe, die „unentgeltliche und illegale” Nutzung von Presse-Inhalten durch Dienste wie Google-News zu unterbinden. Es sei eine Art Online-GEMA geplant, obwohl Unternehmen bereits heute für firmeninterne Presse-Spiegel Vergütungen zahlten. Weiter

Die Lobbyisten der Unfreiheit  Am 8. Dezember 2010 - 16:30 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 15.05.2009 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

In diesem Artikel stuft Matthias Spielkamp, Journalist und Projektleiter bei iRights.info die Präne für ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger (Presse-LSR) als Angriff auf die Informationsfreiheit ein. Die Verleger wollten auch einfache Nachrichten unter Schutz gestellt sehen und versuchten, trotz fehlender Konzepte zur Ausgestaltung eines Presse-LSR Druck auf die Politik aufzubauen. Weiter

Neuer Änderungsantrag zum Urheberrechtsbericht des EU-Parlaments!   Am 7. Juli 2015 - 7:43 Uhr von Tom Hirche

In letzter Minute könnte doch noch das Leistungsschutzrecht für Presseverleger in den Urheberrechtsbericht von MEP Julia Reda gelangen, wie die Abgeordnete selbst auf ihrem Blog berichtet. Ein entsprechender Änderungsantrag wurde gestellt. Weiter

Weitere Infos zu dieser News