Kategorie Gratismentalität

Kulturkampf? Könnt ihr haben!  Am 1. Februar 2012 - 16:00 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 31.01.2012 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Im Handelsblatt schreibt Frank Rieger, Sprecher des Chaos Computer Club, eine Replik auf den kurz zuvor dort erschienenen Beitrag von Ansgar Heveling und geht auf Vergütungs- und Geschäftsmodelle ein. Während Verlage und andere Mittelsmänner eigentlich den Kreativen nützen sollten, hätten sie der Medienbranche den Weg in die Zukunft verbaut. Weiter

Meinungen zum Urheberrecht: Freie Journalisten werden schleichend enteignet  Am 20. Juni 2011 - 12:42 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 20.06.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

In einem Gastbeitrag bei iRights.info schreibt Eva-Maria Schnurr, stellvertrende Vorsitzende der Freischreiber, die Debatte um ein Leistungsschutzrecht zeige, dass die Interessen freier Journalisten in den Auseinandersetzungen zwischen Verwertern und Nutzern ins Abseits gedrängt würden. Weiter

Leistungsschutzrecht im Internet: Die Lüge von der Kostenlos-Kultur   Am 8. Juni 2011 - 20:00 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 05.06.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Beim European befasst sich Daniel Schultz (Der Presseschauer) mit dem Begriff der Kostenlos-Kultur, der auch von Befürworten eines Leistungsschutzrechts verwendet wird. Die „viel beschworene Kostenlos-Kultur ist ein Mythos”, schreibt Schultz. Weiter

Springer-Chef pocht auf Online-Gema für Verlage  Am 17. November 2010 - 1:12 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 14.10.2010 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Das Handelsblatt berichtet von den Münchener Medientagen 2010, auf denen Springer-Chef Döpfner erneut die Forderung vortrug, der Gesetzgeber möge möglichst schnell ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger (Presse-LSR) schaffen. Eine Art „Online-GEMA” solle dies bewirtschaften. Das Presse-LSR beantworte „eine rechtliche Eigentumsfrage – nicht mehr und nicht weniger". Bayerns Ministerpräsident Seehofer, so das Handelsblatt weiter, habe dem zugestimmt und die Kommunikationsbranche zu einem gemeinsamen Kampf „gegen die Gratismentalität im Netz” aufgefordert. Weiter