Am 21. September 2011 - 8:15 Uhr von Redaktion

Offener Brief an Bundeskanzlerin Merkel: Warum beleidigen Sie Menschen, die ein Grundrecht wahrnehmen?

Publikationsdatum 20.09.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

In seinem privaten Blog pushthebutton.de veröffentlicht Hardy Prothmann einen offenen Brief an Angela Merkel aus Anlass ihrer Rede beim BDZV-Zeitungskongress. Ausgangspunkt seines Briefs ist eine Bemerkung Merkels, die die Financial Times als „Qualität lässt sich durch Blogger nicht ersetzen” zitiert hat

Prothmann entgegnet: „Das Internet ermöglicht eine Meinungsfreiheit ganz im Sinne des Artikel 5 Grundgesetz von bislang ungeahnter Qualität und Quantität. Diese Freiheit führt dazu, dass Menschen nicht mehr von Zeitungen abhängig sind.” Die Zeitungen hingegen, denen Merkel ein Leistungsschutzrecht verspreche, zögen sich aus der Fläche zurück, kopierten Agenturmeldungen, zahlten schlecht, die Qualität sinke. So hätten sie Abonnenten verloren und versagten am Ende in ihrer Kontrollfunktion.

Bürger im Netz dagegen hätten – etwa bei den Rücktrittsfällen Köhler und Guttenberg – den Anfang gemacht. Prothmann fragt: „Ist das Ihre Haltung zum Grundgesetz und zur Meinungsfreiheit, Frau Merkel?”

Links

Unterstützer

heddesheimblog
Creative CommonsText freigegeben unter Creative Commons BY 3.0 de.
Diese Lizenz gilt nicht für externe Inhalte, auf die Bezug genommen wird.
AddThis Druckversion Permalink