Am 27. Juni 2014 - 12:39 Uhr von Tom Hirche

Offener Brief an Google

Publikationsdatum 16.04.2014 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Vor wenigen Tagen rief Google-Verwaltungsratschef Eric Schmidt die deutschen Verlage in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung zu mehr Zusammenarbeit auf. Nun wendet sich der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer SE, Mathias Döpfner, in einem offenen Brief an Google.

Darin wirft Döpfner dem Internet-Riesen vor, einen "Supra-Staat" zu errichten. Der Einfluss von Google auf zahlreiche Bereiche unseres Lebens sei eine "riesige Chance", aber auch eine "nicht minder große Bedrohung". Weiter bemängelt er, dass es bei Google keine klaren und fairen Kriterien für den Umgang mit Wettbewerbern gebe.

Als "Größter unter den Kleinen" - gemeint sind die deutschen Verlage - spricht Döpfner aus, was andere sich nicht trauen würden: "Wir haben Angst vor Google".

Links

Creative CommonsText freigegeben unter Creative Commons BY 3.0 de.
Diese Lizenz gilt nicht für externe Inhalte, auf die Bezug genommen wird.
AddThis Druckversion Permalink