Absurde Forderungen der Presse-Verwertungsgesellschaft