Wolfgang Blau: Auch das schärfste Urheberrecht würde den Verlagen nicht helfen