Klaus Minhardt: Journalisten werden vom Leistungsschutzrecht nicht viel haben