Schutzlos ausgeliefert? Hegemanns Fabel zum Leistungsschutzrecht