Verlage wollen sich nicht von VG Media vertreten lassen