IGEL - Kategorie internationaler Vergleich als RSS-Feed https://leistungsschutzrecht.info/schlagworte/internationaler-vergleich de Ein Presseleistungsschutzrecht, wie in Deutschland gefordert, wäre international einmalig https://leistungsschutzrecht.info/argumente/ein-presseleistungsschutzrecht-wie-in-deutschland-gefordert-waere-international-einmalig <p> Ein Leistungsschutzrecht, wie es von den deutschen Presseverlagen gefordert wird, gibt es in keinem anderen Land auf der Welt. Es wäre ein internationales Novum, das in dieser Form weder im internationalen noch im europäischen Urheberrecht existiert. <span class="read-more"><a href="/argumente/ein-presseleistungsschutzrecht-wie-in-deutschland-gefordert-waere-international-einmalig" title="Den Rest von Ein Presseleistungsschutzrecht, wie in Deutschland gefordert, wäre international einmalig lesen.">Weiter</a></span></p> <div class="field field-type-text field-field-text-title"> <div class="field-items"> <div class="field-item odd"> Viele andere Länder gewähren ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger </div> </div> </div> <div class="field field-type-text field-field-text-full"> <div class="field-items"> <div class="field-item odd"> <p> Deutschland hinkt im internationalen Vergleich hinterher. „In anderen Ländern gibt es vergleichbare Rechte der Verleger längst” (<a href="http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868A8A5276D4FB916D7/Doc~EF5F467DC52794598B125B147F0CC01B7~ATpl~Ecommon~Scontent.html">Hegemann</a>). „Ausländische Rechte tendieren zum Leistungsschutz für Verlage” (<a href="http://carta.info/18559/fair-share-verlage-leistungsschutzrecht-robert-schweizer/">Schweizer</a>).&nbsp;Vor allem in Großbritannien wird bereits seit 1956 das so genannte <em>Publisher's Right</em> gewährt. Nach dessen Vorbild führten auch viele andere Länder ein Verlegerrecht ein.</p> </div> </div> </div> <div class="field field-type-link field-field-link-multi"> <div class="field-items"> <div class="field-item odd"> <a href="http://www.taylorwessing.com/uploads/tx_siruplawyermanagement/Mohr_ZGE_02_2_165-195.pdf">Georg Nolte, Zur Forderung der Presseverleger nach Einführung eines speziellen Leistungsschutzrechts, Zeitschrift für Geistiges Eigentum, Band 2/2010, S. 165 ff.</a> </div> <div class="field-item even"> <a href="http://carta.info/18731/leistungsschutzrecht-replik-schweizer/">Till Kreutzer, Vorhang zu und alle Fragen offen: Replik auf Robert Schweizers Verteidigung des Leistungsschutzrechts, Carta.info vom 23.11.2009</a> </div> <div class="field-item odd"> <a href="http://carta.info/27393/leistungsschutzrecht-presseverlage-wollen-zwangsabgaben-statt-marktloesung/">Georg Nolte, Leistungsschutzrecht: Presseverlage wollen Zwangsabgaben statt Marktlösung, Carta.info vom 17.5.2010</a> </div> <div class="field-item even"> <a href="http://carta.info/18559/fair-share-verlage-leistungsschutzrecht-robert-schweizer/">Robert Schweizer, “Fair Share”: Verlage sollten angemessen an Werbeeinnahmen aus Links beteiligt werden, Carta.info vom 19.11.2009</a> </div> <div class="field-item odd"> <a href="http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868A8A5276D4FB916D7/Doc~EF5F467DC52794598B125B147F0CC01B7~ATpl~Ecommon~Scontent.html">Jan Hegemann, Schutzlos ausgeliefert im Internet, FAZ vom 9.4.2009</a> </div> </div> </div> Georg Nolte Jan Hegemann Robert Schweizer Till Kreutzer Ausland Europäisches Urheberrecht internationaler Vergleich Internationales Urheberrecht Rechtsvergleich Thu, 11 Nov 2010 14:20:53 +0000 Till Kreutzer 495 at https://leistungsschutzrecht.info