Streams

15. Oktober 2013 - 16:14

3. Oktober 2013 - 10:16

27. September 2013 - 15:34

24. September 2013 - 10:45

21. September 2013 - 9:30

19. September 2013 - 14:24

13. September 2013 - 11:34

15. August 2013 - 13:01

31. Juli 2013 - 15:50

30. Juli 2013 - 15:02

26. Juli 2013 - 10:14

27. Juni 2013 - 13:01

21. Juni 2013 - 22:37

19. Juni 2013 - 12:40

12. Juni 2013 - 17:11

10. Juni 2013 - 10:27

21. Mai 2013 - 16:39

16. Mai 2013 - 11:30

15. Mai 2013 - 11:12

10. Mai 2013 - 12:33

4. Mai 2013 - 13:29

29. April 2013 - 12:28

25. März 2013 - 10:10

23. März 2013 - 22:40

22. März 2013 - 19:34

21. März 2013 - 14:01

20. März 2013 - 14:46

15. März 2013 - 15:00

Aktuelles

Save the link!   Am 20. April 2015 - 16:33 Uhr von Tom Hirche

The website savethelink.org has opened its gates! Its aim is to preserve the "ability to link to your favorite content and services". Everybody is called upon to participate in this petition. Besides organisations like EDRi, Copyright for Creativity or Creative Commons, IGEL is also one of the supporters.

The link is under attack!

The right to link to any website you would like to is getting restricted more and more. Spain for example forces every news service by law to pay a royalty for showing snippets of articles. In consequence, Google News Spain declared to shut down its service. Relatively unknown might be a ruling by India's Supreme Court that allows to block whole websites and certain links. Furthermore, Australian politicians are planning on passing a similar law. And Germany is still missing a final decision on the scope of the ancillary copyright for press publishers. Now, in the negotiations with EU-representatives, the USA demands to extend the Spanish law to the whole European Union.

Internet users everywhere need to say no to this plan before it goes any further.

All those actions harm the free spread of information and knowledge over the internet in a great measure. The freedom of expression is at risk. The foundation of the Web wavers. And an end is not in sight. Therefore it is high time to act as a unit, to speak out against those measures and to save the link! Sign here!

Weitere Infos zu dieser News

Rettet den Link!   Am 20. April 2015 - 13:53 Uhr von Tom Hirche

Die Webseite savethelink.org hat ihren Dienst aufgenommen. Ziel ist es, das freie Verlinken im Internet zu bewahren. Jeder ist aufgerufen, sich an der Unterschriftensammlung zu beteiligen. Neben Organisationen wie EDRi, Copyright for Creativity oder Creative Commons gehört auch IGEL zu den Unterstützern. Weiter

Weitere Infos zu dieser News

2015 Intellectual Property and Economic Growth Index was published   Am 31. März 2015 - 20:57 Uhr von Tom Hirche

Akteure: Schlagworte: Lizenz: 

The Lisbon Council and Innovation Economics have published the "2015 Intellectual Property and Economic Growth Index: Measuring the Impact of Exceptions and Limitations in Copyright on Growth, Jobs and Prosperity". The report was written by Benjamin Gibert, non-resident fellow at the Lisbon Council. Weiter

Weitere Infos zu dieser News

Oettinger wants EU-wide ancillary copyright for press publishers   Am 31. März 2015 - 20:13 Uhr von Tom Hirche

Günther Oettinger, the European Commissioner for Digital Economy and Society, had a talk with Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) about his approach on reforming European copyright. Among numerous other things, Oettinger also commented on an ancillary copyright for press publishers in the EU. Weiter

Weitere Infos zu dieser News

EP Working Group should respect the full range of views   Am 26. März 2015 - 10:26 Uhr von Tom Hirche

Last week, several signatories sent an open letter to the coordinator of the Working Group on Intellectual Property Rights and Copyright Reform at the European Parliament Jean-Marie Cavada. It calls for an inclusion of the civil society in the process to ensure a balanced representation of views. Weiter

Weitere Infos zu dieser News

(Wohl) erste Entscheidung wegen Verletzung des LSR   Am 25. März 2015 - 10:55 Uhr von Tom Hirche

Wie Rechtsanwalt Arno Lampmann auf dem Blog seiner Kanzlei berichtet, soll das Landgericht (LG) Berlin eine erste einstweilige Verfügung wegen Verletzung des Leistungsschutzrechts für Presseverleger erlassen haben. Der dagegen erhobene Widerspruch blieb erfolglos. Weiter

Verhandlung vor der Schiedsstelle des DPMA   Am 24. März 2015 - 20:26 Uhr von Tom Hirche

Heute fand vor der Schiedsstelle des Deutschen Patent- und Markenamts in München die nicht-öffentliche Verhandlung zum Tarif der Verwertungsgesellschaft (VG) Media statt. Die VG Media hatte 2014 einen Tarif vorgelegt, der die Höhe der Lizenzgebühren regelt, sollte eine Nutzung vom Leistungsschutzrecht für Presseverleger geschützt sein. Google weigert sich, für das Zeigen von Snippets zu bezahlen, woraufhin das Unternehmen von der VG Media verklagt wurde. Weiter

Weitere Infos zu dieser News

Überschrift soll nicht gleich Überschrift sein   Am 10. März 2015 - 11:22 Uhr von Tom Hirche

Bereits im November führte der Medienjournalist und -kritiker Stefan Niggemeier ein interessantes Gespräch mit Christoph Keese, Executive Vice President der Axel Springer SE, über die Reichweite des Leistungsschutzrechts. Anlass war die Äußerung Keeses in seinem Blogbeitrag, dass möglicherweise auch Überschriften unter das Leistungsschutzrecht fallen würden. (Nicht nur) Niggemeier war überrascht und bat um eine Erklärung dieser Aussage; schließlich hieß es doch immer, dass Überschriften nicht erfasst seien. Das wenig später stattfindende Gespräch, in dem Niggemeier auf die Widersprüchlichkeit hinweist, kann man hier auf seinem Blog nachlesen.

"Es blickt zu sehr in die Vergangenheit"   Am 9. März 2015 - 10:00 Uhr von Tom Hirche

Vergangene Woche hat Tobias Schwarz für Netzpiloten.de ein Interview mit Christian Flisek (SPD) geführt. Flisek ist seit dieser Wahlperiode Abgeordneter im Deutschen Bundestag und dort unter anderem Mitglied im Ausschuss Digitale Agenda sowie Recht und Verbraucherschutz. Weiter

Weitere Infos zu dieser News

Öffentliche Anhörung im Rechtsausschuss   Am 5. März 2015 - 23:05 Uhr von Tom Hirche

Gestern fand die zweite öffentliche Anhörung zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger im Ausschuss für Justiz und Verbraucherschutz des Bundestages statt. Grund war der Gesetzentwurf der Oppositionsfraktionen, der eine vollständige Streichung dieses Leistungsschutzrechtes vorsieht. Netzpolitik.org hat live aus der Anhörung gebloggt, wir haben getwittert. Im Folgenden gibt es eine kurze Zusammenfassung der ausgetauschten Argumente. Weiter

"Leistungsschutzrecht in die Tonne tun"   Am 3. März 2015 - 10:32 Uhr von Tom Hirche

Am vergangenen Freitag fand unsere kleine Diskussionsveranstaltung zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger im Paul-Löbe-Haus des Bundestages statt. Nachdem Thomas Jarzombek (CDU/CSU) krankheitsbedingt absagen musste, fanden sich Tabea Rößner (Bündnis 90/Die Grünen), Christian Flisek (SPD), Prof. Dr. Justus Haucap und Stefan Niggemeier als Diskutantinnen und Diskutanten ein. Ihnen sowie allen Zuhörern danken wir noch einmal sehr fürs Erscheinen. Eingeleitet und moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Till Kreutzer. Weiter

Weitere Infos zu dieser News

Diskussionsveranstaltung zum LSR am Freitag   Am 24. Februar 2015 - 11:48 Uhr von Tom Hirche

Akteure: Schlagworte: Lizenz: 

Nächste Woche findet im Rechtsausschuss des Bundestages eine erneute Anhörung zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger statt. Grund ist ein Antrag der Opposition zur Löschung der entsprechenden Paragraphen. Wir möchten mit Ihnen schon vorher über das Gesetz diskutieren. Deshalb laden wir Sie herzlich zu unserer Diskussionsveranstaltung am 27.02.2015 im Paul-Löbe-Haus des Bundestages ein. Die offizielle Einladung sowie einen Link zur Anmeldung finden Sie unten. Anmeldeschluss ist am Donnerstag um 15 Uhr. Spätere Anmeldungen können unter Umständen nicht mehr berücksichtigt werden, da wir die Teilnehmerliste an die Bundestagsverwaltung weiterreichen müssen. Wir freuen uns auf Sie und eine angeregte Debatte. Weiter

Weitere Infos zu dieser News

Öffentliche Anhörung zum Leistungsschutzrecht im Bundestag (UPDATE)   Am 18. Februar 2015 - 10:03 Uhr von Tom Hirche

Akteure: Schlagworte: Lizenz: 

Am 4. März 2015 wird es von 11:30 Uhr bis voraussichtlich 14 Uhr eine zweite öffentliche Anhörung zum Leistungsschutzrecht im Rechtsausschuss des Bundestages geben. Diese steht im Zusammenhang mit der Vorlage eines Entwurfs zur Aufhebung des Leistungsschutzrechts für Presseverleger durch Grüne und Linke. Es sind verschiedene Sachverständige geladen; deren Namen sowie der Fragenkatalog werden noch veröffentlicht. Das ganze wird im Paul-Löbe-Haus stattfinden. Informationen zu Anmeldung findet man hier. Weiter

Other EU Committees mostly agree with Reda's report   Am 17. Februar 2015 - 22:46 Uhr von Tom Hirche

On January 20, Julia Reda, MEP for the German Pirate Party and Vice President of the Greens/EFA group, presented the draft report evaluating 2001's EU copyright directive (InfoSoc) to the Committee on Legal Affairs of the European Parliament. Now the other committees connected to this subject have published their opinion on this report.

The Committee on the Internal Market and Consumer Protection mostly agrees with the draft report. It also stresses "the need to ensure appropriate remuneration right holders" as well as the fact that a territorial fragmentation "create[s] additional legal costs and legal uncertainty". Furthermore, it "emphasises the important role that exceptions and limitations agreed on for public-interest reasons, for the purpose of education and teaching, play in providing access to knowledge".

The Committee on Culture and Education seems to agree with the draft report as well. In their opinion it stresses that "embedding and linking should not be considered acts of communication to the public" and thus should not be considered an infringement of the rights holder's exclusive right to making available his work online (see Article 3 of the InfoSoc-Directive).

As the next step, the Committee on Legal Affairs will vote on Reda's report and subsequently transmit it to the plenary of the Parliament. For now, it looks like the report will have a good chance to be adopted. If this will be the case, it becomes a non-legislative and non-binding resolution representing the current opinion of the Parliament on this issue.  In consequence, this might influence the Commission's proposal for the upcoming copyright reform.

Other EU Committees mostly agree with Reda's report   Am 17. Februar 2015 - 20:46 Uhr von Tom Hirche

On January 20, Julia RedaMEP for the German Pirate Party and Vice President of the Greens/EFA group, presented the draft report evaluating 2001's EU copyright directive (InfoSoc) to the Committee on Legal Affairs of the European Parliament. Now the other committees connected to this subject have published their opinion on this report. Weiter

Now is the time to fix copyright!   Am 17. Februar 2015 - 19:18 Uhr von Tom Hirche

In her article published on The Digital Post, Caroline de Cock, Coordinator of the Copyright4Creativity (C4C) Coalition, claims that now is the time to fix European copyright law. And she is right. Weiter

Weitere Infos zu dieser News

IGEL joins C4C   Am 28. Januar 2015 - 22:28 Uhr von Tom Hirche

We are very excited to announce that IGEL is now a member of Copyright for Creativity (C4C). We are very happy to team up with this pan-European coalition of NGOs like European Digital Rights (EDRi) or the Electronic Frontier Foundation (EFF) and associations like the European Bureau of Library, Information, and Documentation Associations (EBLIDA) and many more groups and associations (see the full list of supporters here) working all together to promote a responsible and sustainable European copyright for the digital age. Recent developments in Spain and discussions on other European member states raise the concern that the ancillary copyright for press publishers might spread in Europe or even be introduced as a pan-European regulation. By partnering with the C4C multi-stakeholder network we hope to raise more awareness and express a stronger resistance against such a dangerous development for the digital world.

Weitere Infos zu dieser News

Julia Reda publishes draft report for new EU copyright   Am 20. Januar 2015 - 19:26 Uhr von Tom Hirche

Julia Reda, MEP for the German Pirate Party and Vice President of the Greens/EFA group, has released the draft report evaluating 2001's EU copyright directive (InfoSoc). She is a member of the Committee on Legal Affairs of the EU Parliament and was elected rapporteur on this particular issue in May. Weiter

Schweizer Verleger kämpfen nicht weiter für ein Leistungsschutzrecht   Am 8. Januar 2015 - 15:21 Uhr von Tom Hirche

Einige schweizerische Verlage und Google führten in den letzten Jahren ein geradezu feindliches Verhältnis. Von "einer modernen Art des Diebstahls in digitaler Form" und "unlauterer Ausbeutung" war die Rede. Das Geschäftsgebaren Googles "schadet [.] unserer Demokratie". Allerdings sah man eine Lösung: ein eigenes Leistungsschutzrecht. Inzwischen ist der Ton deutlich entspannter, die Forderung verstummt.

Weiter

Weitere Infos zu dieser News

European Copyright Society calls for unified European Copyright Law   Am 8. Januar 2015 - 12:38 Uhr von Tom Hirche

In a now published letter to Günther Oettinger, European Commissioner for Digital Economy and Society, the European Copyright Society (ECS) calls for a sweeping reform of copyright. Weiter

Weitere Infos zu dieser News

Spanish publishers want Google back and ask for help   Am 19. Dezember 2014 - 14:14 Uhr von Tom Hirche

Akteure: Schlagworte: Lizenz: 

The Spanish Association of Daily Newspaper Publishers (AEDE) was the driving force behind the new copyright law that forces every news service to pay a royalty for showing snippets of articles. It will come into effect on 1st January. Google reacted quickly and shut down Google News Spain on 16th December. Now the same lobbyists want Google to stay and ask for help. Weiter

Weitere Infos zu dieser News

Leistungsschutzrecht erhält Auszeichnung   Am 19. Dezember 2014 - 10:28 Uhr von Tom Hirche

Akteure: Schlagworte: Lizenz: 

Das Leistungsschutzrecht sowie seine Mütter und Väter erhalten den diesjährigen Goldenen Günter in der Kategorie "Unfreiwilliger Bumerang des Jahres". Weiter

Weitere Infos zu dieser News

IGEL supports European publishers by opposing the ancillary copyright for press publishers   Am 11. Dezember 2014 - 14:17 Uhr von Till Kreutzer

As of today, associations of Polish, French, Spanish and Italian publishers dispatched an open letter to Günther Oettinger, European Commissioner for Digital Economy and Society. In the letter, the publishers express their “concerns with the recent developments in Spanish law, which directly target the sharing, linking and aggregation of content online with a new form of ‘ancillary right' triggering mandatory payments”. IGEL, the Initiative against an ancillary copyright law for press publishers, supported that letter and acted as a signatory. Weiter

Experten fordern im Bundestagsausschuss Abschaffung des Leistungsschutzrechts   Am 4. Dezember 2014 - 16:09 Uhr von Tom Hirche

Der Bundestagsausschuss Digitale Agenda lud am gestrigen Mittwoch fünf Sachverständige zu einem öffentlichen Fachgespräch ein. Inhaltlich ging es allgemein um eine Reform des Urheberrechts sowie besonders um das Leistungsschutzrecht für Presseverleger.  Weiter

"Rettung" des Leistungsschutzrechts über Europa?   Am 2. Dezember 2014 - 19:20 Uhr von Tom Hirche

Letzten Donnerstag (27.11.2014) hat das Europäische Parlament eine Resolution zur "Stärkung der Verbraucherrechte im digitalen Binnenmarkt" verabschiedet. Ausgangspunkt ist das seit Jahren laufende EU-Wettbewerbsverfahren gegen Google. Dem Konzern wird vorgeworfen, eigene Dienste bei einer Suchanfrage zu bevorzugen. Doch wie passt hier das Leistungsschutzrecht hinein?

Weiter

Grüne und Linke legen Entwurf zur Abschaffung des Leistungsschutzrechts vor (Update)   Am 25. November 2014 - 16:08 Uhr von Tom Hirche

Die Bundestagsfraktionen Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE haben einen gemeinsamen Gesetzentwurf zur Abschaffung des Leistungsschutzrechts für Presseverleger ausgearbeitet. Dieser sieht vor, das Leistungsschutzrecht vollständig zu streichen.

Weiter

Springer-Mitarbeiter schämt sich für Mathias Döpfner   Am 25. November 2014 - 15:34 Uhr von Tom Hirche

“Ich schäme mich, indirekt für sie zu arbeiten und mit meiner Intelligenz in ihre Tasche zu wirtschaften.“ Dies schrieb Sebastian Gingter an den Springer-Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner. Gingter ist Mitarbeiter der Springer Tochter Smarthouse Media. Der Grund für seine Scham: das Leistungsschutzrecht.

Weiter

Deutsches Patent- und Markenamt prüft Benachteiligung kleinerer Suchmaschinen   Am 15. November 2014 - 16:24 Uhr von Tom Hirche

Die Verwertungsgesellschaft (VG) Media hat Google die Erlaubnis erteilt, kostenlos Anrisstexte, Vorschaubilder und Überschriften der von der VG vertretenen Inhalteanbieter in der Suche und bei Google News anzuzeigen. Nach Ansicht der VG Media müsste für eine solche Nutzung eine Lizenzgebühr aufgrund des Leistungsschutzrechts für Presseverleger fällig werden. Die Erlaubnis gilt jedoch nur gegenüber Google, kleinere Diensteanbieter müssen weiterhin die Gebühr zahlen. Aus diesem Grund prüft das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) nun eine mögliche Benachteiligung solcher kleineren Anbieter. Weiter

Axel Springer willigt ein   Am 5. November 2014 - 14:53 Uhr von Tom Hirche

Via Twitter hat die Axel Springer SE heute mitgeteilt, dass sie auch für ihre restlichen Angebote Google eine "Gratislizenz" erteilen wird. Die Verwertungsgesellschaft (VG) Media habe einen entsprechenden Auftrag erhalten. Weiter

Verlage beugen sich wirtschaftlichem Druck vorübergehend   Am 23. Oktober 2014 - 19:32 Uhr von Tom Hirche

Noch vor wenigen Wochen hatte Google angekündigt, Seiten solcher Anbieter, die ihr Leistungsschutzrecht durch die VG Media wahrnehmen lassen, in Zukunft ohne Snippet und ohne Bild in der Suche anzuzeigen - nur die Überschrift mit Link. Nachdem Google der Bitte der Verlage um Aufschub nachkam, ist nun heute der Tag, an dem die Ankündigung in die Tat umgesetzt werden. Die VG Media gab jetzt eine überraschende Presseerklärung ab. Weiter

Weitere Infos zu dieser News