Am 7. März 2011 - 14:41 Uhr von Redaktion

Erlösmodelle im Internet: Verleger wollen Web-Inhalte schützen

Auf WDR.de berichtet Vera Linß über die Pläne für ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger (Presse-LSR) und die Kritik daran.

Der Beitrag stellt die Grundidee eines Presse-LSR vor und lässt Christoph Fiedler (BDZV) und Christoph Keese (Axel Springer) zu Wort kommen. Als Kritiker eines Presse-LSR werden Till Kreutzer (IGEL) und Matthias Spielkamp (iRights.info) befragt. 

Auch die Bundesregierung habe gemahnt, ein Presse-LSR müsse „allen Beteiligten gerecht werden”, schreibt Linß. Wann mit einer Regelung gerechnet werden könne, sei offen.

Links

Creative CommonsText freigegeben unter Creative Commons BY 3.0 de.
Diese Lizenz gilt nicht für externe Inhalte, auf die Bezug genommen wird.
AddThis Druckversion Permalink