Am 2. Juli 2012 - 8:09 Uhr von David Pachali

Leistungsschutzrecht: Ein Gespräch mit Ulrich Janßen, Bundesvorsitzender DJU/Ver.di

Publikationsdatum 28.06.2012 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Das Blog DNZS veröffentlicht ein Interview mit dem DJU-Bundesvorsitzenden Ulrich Janßen. Er kritisiert, der Entwurf zum Leistungsschutzrecht benachteilige die Urheber, weil sie nicht zur Häfte beteiligt würden und keine Verwertungsgesellschaft vorgesehen ist.

Der DJU habe das Presse-LSR nicht gefordert, jetzt hätten sich die Verlage aber durchgesetzt und die Urheber müssten dann beteiligt werden. Janßen hält die Warnungen vor Rechtsunsicherheit für Blogger durch den Entwurf für berechtigt, meint aber, ein neues Schutzrecht für gewerbliche Nutzungen sei grundsätzlich unproblematisch. Der „Verbraucher” sei nicht betroffen. 

Links

Creative CommonsText freigegeben unter Creative Commons BY 3.0 de.
Diese Lizenz gilt nicht für externe Inhalte, auf die Bezug genommen wird.
AddThis Druckversion Permalink