Am 3. Mai 2011 - 11:24 Uhr von Redaktion

Warten auf Godot

Publikationsdatum 02.05.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Die Freischreiber gehen in einem kurzen Blogkommentar darauf ein, dass nach wie vor kein Gesetzentwurf für ein Leistungsschutzrecht vorliegt. „Das Leistungsschutzrecht scheint eine extrem schwere Geburt zu sein”, schreiben sie. 

Um „die lange Wartezeit zu überbrücken”, verweisen sie auf ein Interview mit Brigitte Zypries im Fachmagazin promedia. Zypries argumentiert darin, dass die Verlage keineswegs so schutzlos dastünden wie behauptet. Vielmehr sei es gängige Praxis, dass sich Verlage per Vertrag umfassende Nutzungsrechte einräumen ließen und „nahezu vollständig in die Rechtsstellung des Urhebers eintreten.”

Links

Unterstützer

Freischreiber
Creative CommonsText freigegeben unter Creative Commons BY 3.0 de.
Diese Lizenz gilt nicht für externe Inhalte, auf die Bezug genommen wird.
AddThis Druckversion Permalink