Kategorie Steffen Grimberg

Tagung deutscher Zeitungsmacher: Und die Kanzlerin sagte – nichts  Am 21. September 2011 - 8:58 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 20.09.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

In der taz schreibt Steffen Grimberg über die Rede Angela Merkels auf dem BDZV-Zeitungskongress. Er meint, Merkel habe die Verleger beim Leistungsschutzrecht „mit einem entschiedenen Vielleicht” weiter hingehalten. Weiter

Es war einmal ein böses Google  Am 17. September 2011 - 9:14 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 16.09.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Zum Zeitungskongress 2011 schreibt Steffen Grimberg in der taz über das geplante Presse-Leistungsschutzrecht in Form eines Märchens. Protagonisten sind ein „tapferer, leicht überengagierter Ritter” für Public Affairs, eine Reihe von Landgrafen, eine gute Fee namens „die schwarze Angela”, „die gelbe Sabine” und ein Ungeheuer, das Google.  Weiter

Leistungsschutzrecht in der Warteschleife  Am 17. November 2010 - 0:08 Uhr von John Weitzmann

Publikationsdatum 21.09.2010 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: 

Steffen Grimberg berichtet in der taz vom Verlegerkongress 2010 in Essen und davon, dass die Bundesjustizministerin dem Treffen fernblieb und stattdessen ihren Parlamentarischen Staatssekretär Max Stadler schickte. Dieser habe beim Thema Leistungsschutzrecht für Presseverleger (Presse-LSR) „kunstvoll auf Zeit gespielt” und deutlich gemacht, dass es ein Linkverbot und ein „Aus für die Zitierfreiheit” mit der Bundesregierung nicht geben werde. Das Presse-LSR stehe weiterhin im Koalitionsvertrag, man sei aber noch „im Prozess der Meinungsbildung”. Weiter