Kategorie Stimmen aus der Wirtschaft

VG Wort wird Leistungsschutzrecht wahrnehmen  Am 27. Juni 2014 - 12:48 Uhr von Tom Hirche

Publikationsdatum 02.12.2013 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Die Verwertungsgesellschaft (VG) Wort wird in Zukunft das Leistungsschutzrecht der Presseverleger wahrnehmen. Dies wurde einstimmig auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 29. November beschlossen.

Weiter

Burda greift Google an  Am 20. Oktober 2013 - 15:51 Uhr von Tom Hirche

Publikationsdatum 18.10.2013 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Auf den Medientagen München wandte sich Burda-Vorstand Prof. Dr. Robert Schweizer an Google-Manager Dr. Alwin Mahler. „Sie verdienen ihr Geld mit unserem Content" war der Vorwurf Schweizers. Seine Forderung folgte: „Wenn Google Milliarden mit Werbung verdient, müssen Journalisten daran beteiligt werden." Weiter

VG Wort will für Verleger Einnahmen aus LSR eintreiben   Am 20. September 2013 - 7:18 Uhr von Tom Hirche

Publikationsdatum 20.09.2013 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Wie aus einer Pressemitteilung der Verwertungsgesellschaft Wort vom 19.9.2013 hervorgeht, möchte man die Rechtewahrnehmung für die Verlage aus ihrem neuen Leistungsschutzrecht anbieten, also für die Mutzung der Presseerzeugnisse erforderliche Zahlungen eintreiben. Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung der VG Wort Ende November in München soll darüber beraten werden. Sollte dieses Vorhaben umgesetzt werden, würden die Rechte sowohl der Verleger als auch der Urheber von derselben Verwertungsgesellschaft wahrgenommen werden. Weiter

Leistungsschutzrecht drängt kleine Anbieter aus dem Markt  Am 1. August 2013 - 16:36 Uhr von Tom Hirche

Publikationsdatum 01.08.2013 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Der Branchenverband BITKOM erneuert seine Kritik am Leistungsschutzrecht. Das Gesetz sei zu unklar. DIese Unsicherheit sei "Gift für Start-ups" und verhindere Innovationen in Deutschland. Daneben würden aber auch die Verlage Schaden nehmen, denn weniger Leser würden nun über Newsaggregatoren ihre Inhalte finden.

Die für alle beste Lösung wäre, das Gesetz zum sogenannten Leistungsschutzrecht schnell wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen. Dieser deutsche Sonderweg führt ins Nichts.

Die F.A.Z. und Google News  Am 1. August 2013 - 16:24 Uhr von Tom Hirche

Publikationsdatum 01.08.2013 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung möchte weiterhin bei Google News gelistet werde. Deshalb habe man dem Unternehmen die Erlaubnis erteilt, wie bisher kostenlos einen kurzen Anrisstext bei Artikeln der F.A.Z. anzuzeigen. Weiter

Verwertungsgesellschaft nicht in Sicht  Am 25. Juli 2013 - 13:34 Uhr von Tom Hirche

Publikationsdatum 25.07.2013 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Der Markt Intern Verlag berichtet über ein Rundschreiben vom Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) vom 15. Juli 2013. Demnach lege der VDZ seinen Mitgliedern nahe, zwar ein Opt-In abzugeben. Zusätzlich sollte man aber erklären, dass diese Einwilligung nur vorläufig sei, für den Fall, dass "in naher Zukunft" eine Verwertungsgesellschaft die Leistungsschutzrechte der Presseverleger kollektiv wahrnehme. Denn "derzeit [würden] die Rahmenbedingungen einer Verwertungsgesellschaft" geprüft. Wann diese Prüfung abgeschlossen sein soll und mit welchen Ergbenis sei nicht absehbar. 

Markt Intern-Justiziar Dr. Gregor Kuntze-Kaufhold kritisiert dies:

Es war ein klarer Design-Fehler, das Leistungsschutzrecht als Verbotsrecht auszugestalten. Keinem Verleger geht es doch darum, seine Formate von den Nutzern fernzuhalten. Die Akzeptanz der Bestätigungserklärung von Google News zeigt das deutlich. Die Befürworter des Leistungsschutzrechts haben sich damit ihr Waterloo selbst eingebrockt.

Leistungsschutzrecht aus Sicht einer Suchmaschine  Am 4. März 2013 - 10:48 Uhr von David Pachali

Publikationsdatum 04.03.2013 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Das Blog der Peer-to-Peer-Suchmaschine Faroo befasst sich mit dem jetzt vom Bundestag beschlossenen Leistungsschutzrecht für Presseverleger und attestiert dem Gesetz „Unklarheit mit Methode”. Ungeklärt sei unter anderem, was ein Presseerzeugnis ist, wer als Presseverleger gilt, wieviele Worte oder Zeichen zulässig sein sollen, ob URLs unter das Leistungsschutzrecht fallen, wie die Schutzdauer sicher erkannt werden kann und was als gewerblich gilt. Ergebnis: Weiter

2013 Special 301 Review: Identification of Countries Under Section 182 of the Trade Act of 1974  Am 21. Februar 2013 - 13:33 Uhr von David Pachali

Publikationsdatum 21.02.2013 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Die IT-Lobby-Organisation Computer & Communications Industry Association (CCIA) hat sich in einer Stellungnahme an das Amt des Handelsvertreters der Vereinigten Staaten (USTR) beschwert, das Presse-Leistungsschutzrecht werde neue Marktbarrieren schaffen. Diese würden US-Unternehmen, aber auch der deutschen Internetwirtschaft schaden. Das Leistungsschutzrecht  widerspreche auch internationalen Verträgen. Die CCIA will Deutschland daher im „Special 301-Report” aufführen, eine Art Liste der Copyright-„Schurkenstaaten”. Weiter

IT-Mittelständler gegen Leistungsschutzrecht  Am 12. Dezember 2012 - 9:41 Uhr von David Pachali

Publikationsdatum 12.12.2012 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Der Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) kritisiert das Presse-Leistungsschutzrecht. Es würde die Entwicklung von neuen Produkten und Internetdiensten behindern, außerdem reiche das Urheberrrecht und technische Mittel wie robots.txt aus, um Verlagsinhalte zu schützen.

In einer Erklärung heißt es vom BITMi-Vorsitzenden Oliver Grün:

„Wir können nicht auf der einen Seite junge IT-Start-ups fördern und diesen auf der anderen Seite den notwendigen Spielraum entziehen, in dem sie ihre Ideen und Innovationen entwickeln.“

The German Proposal on a New Leistungsschutzrecht – Endangering Press Diversity and the Digital Economy  Am 16. September 2012 - 19:59 Uhr von David Pachali

Publikationsdatum 14.09.2012 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Der internationale IT-Branchenverband CCIA berichtet über den Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht: Neben fraglichem Nutzen für die Verlage und erhöhter Rechtsunsicherheit werde es den gemeinsamen Markt der EU weiter fragmentieren, vor allem, wenn weitere Länder dem Beispiel folgen würden. Grenzüberschreitende europäische Internetunternehmen würden geschwächt, die etablierten Player gestärkt. Weiter

Leistungsschutzrecht: Startups planen, Verlagsangebote auszuschließen  Am 30. August 2012 - 12:39 Uhr von David Pachali

Publikationsdatum 29.08.2012 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Bei netzwertig.com hat Martin Weigert Stimmen von deutschen Startups zum Leistungsschutzrecht-Entwurf gesammelt. Quote.fm-Gründer Marcel Wichmann sieht zwei Möglichkeiten: Eine Anpassung des Dienstes an die geplante Rechtslage („schwieriges Unterfangen”) oder einen Rückzug: Weiter

Eco-Stellungnahme: Rechtsunsicherheit und Beeinträchtigung des Innovationsklimas  Am 26. Juni 2012 - 18:07 Uhr von David Pachali

Publikationsdatum 26.06.2012 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Der Internetverband eco hat sich gegen den Entwurf zum Leistungsschutzrecht ausgesprochen. Es führe vor allem zu Rechtsunsicherheit, die Innovation, aber auch demokratische Werte bedrohe, heißt es in der Stellungnahme.  Weiter

Brief an die Bundesregierung des Bundesverbands der Deutschen Industrie  Am 25. Juni 2012 - 16:45 Uhr von David Pachali

Publikationsdatum 18.06.2012 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

In einem Brief an die Bundesregierung fordert der Bundesverband der Deutschen Industrie, auf ein Leistungsschutzrecht zu verzichten. Ein Presse-LSR bezeichnet der BDI als weder ökonomisch noch juristisch begründet. Weiter

Bernhard Rohleder (BITKOM): 
Verlage sollten ihre Defensivstrategie überwinden  Am 4. August 2011 - 7:34 Uhr von Philip Banse

Publikationsdatum 04.08.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Soziales System: Lizenz: 

Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des IT-Branchenverbands BITKOM, im IGEL-Interview: Die Verleger reden – auch unabhängig vom Leistungsschutzrecht – mit den maßgeblichen Anbietern über Kooperations- und Erlösmodelle zugunsten der Verlage. Sie wären besser beraten, ihre Energie in neue Geschäftsmodelle statt in Defensivstrategien zu strecken. Weiter

Die Bundesjustizministerin, die Verlage und das Leistungsschutzrecht  Am 17. Mai 2011 - 13:10 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 17.05.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Björn-Lars Kuhn vom IT-Dienstleister Proteus Solutions geht in einem Kommentar auf ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger und das jüngste Interview mit Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zum Thema ein. Weiter

Das geplante Leistungsschutzrecht für Online-Presseverleger kommt nicht den Autoren zugute  Am 11. Mai 2011 - 8:59 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 11.05.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

In einem Gastbeitrag bei iRights.info stellt Till Barleben, Rechtsanwalt beim Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) seine Position zu den anstehenden Urheberrechts-Änderungen im Rahmen des „Dritten Korbs” dar. Ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger werde nicht den Urhebern zugute kommen, schreibt Barleben. Weiter

Stephan Wernicke: „Wir machen uns den Vorschlag der Verleger nicht zu eigen”  Am 29. April 2011 - 7:39 Uhr von Philip Banse

Publikationsdatum 28.04.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Stephan Wernicke, Bereichsleiter Recht beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag, erläutert im Interview die Position des Verbands zu einem Leistungsschutzrecht. Das Interview führte Philip Banse. Weiter

Erhalt des Qualitätsjournalismus: Medizin aus dem Giftschrank  Am 21. April 2011 - 18:32 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 21.04.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

Michael Littger, Leiter des Kompetenzfelds Informationsgesellschaft und Telekommunikation beim BDI, wendet sich in einem Beitrag bei The European gegen ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger. Es konterkariere den Trend zu Bezahlinhalten und sei „Gift für das Internet als Innovations- und Informationsplattform”. Weiter

Eckpunktepapier zu Fragen der digitalen Welt: Beschluss des DIHK-Vorstandes vom 22.03.2011  Am 30. März 2011 - 17:43 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 22.03.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: 

In einem Eckpunktepapier geht der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) auch auf ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger ein. Die Aussagen zum Presse-LSR lassen sich als Kompromissformulierungen lesen, bei denen eine eindeutige Zustimmung oder Ablehnung nur schwer erkennbar ist. Weiter

Leistungsschutzrecht: Eine Internetgebühr hilft nicht weiter  Am 12. März 2011 - 16:51 Uhr von Redaktion

Publikationsdatum 12.03.2011 ~ Art des Materials: Akteure: Schlagworte: Soziales System: Lizenz: 

In einem Beitrag in der Zeit spricht sich Dieter Schweer, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, gegen ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger (Presse-LSR) aus. Er sieht im wesentlichen drei negative Auswirkungen eines Presse-LSR: zusätzliche Belastungen für die Wirtschaft, eine Beschädigung des Wettbewerbs für journalistische Angebote und Kollisionen zwischen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Weiter